Integration - genauso wichtig wie ein Dach überm Kopf

Neben der Vermittlung von Wohnraum unterstützen wir geflüchtete Menschen auch aktiv bei ihrer Integration. An erster Stelle steht natürlich der Erwerb der deutschen Sprache, an zweiter die Möglichkeit, sich durch Beschäftigung und Joberfahrung mit den bei uns geltenden Arbeitshaltungen und Erwartungen vertraut zu machen. Dafür arbeiten wir eng mit dem Verein "Learning by doing" zusammen.

 

Sechs verschiedene Beschäftigungsmodule bieten Migrantinnen und Migranten Lernwege an, sowohl wenn sie Schule nicht gewohnt sind und lediglich minimale Deutschkenntnisse haben, als auch wenn sie aus ihrer Heimat über einen Schulabschluss, eine berufliche Ausbildung oder Berufserfahrung verfügen. Die Lern- und Übungsfelder sind so angelegt, dass Defizite möglichst früh aufgearbeitet werden können. Die so erworbenen Kompetenzen und Erfahrungen dienen zur Vorbereitung auf weiter-führende Praktika, Brückenangebote oder Ausbildungen.

 

Beide Seiten, d.h. Betriebe und Flüchtlinge, werden durch ein Job Coaching auf den Einsatz vorbereitet und während des Einsatzes begleitet. Freiwillige koordinieren die Zusammenarbeit und entlasten die Betriebe bei administrativen Dingen. Jeder Einsatz erfolgt in Absprache mit dem Asylkoordinator / der Asylkoordinatorin, die beim betreuenden Hilfswerk für die Person zuständig ist.

 

Durch seinen modularen Aufbau und seine Durchlässigkeit soll das Konzept des Vereins den Einstieg in eine Ausbildung oder in den Arbeitsmarkt erleichtern. Längerfristig trägt dies auch zur Entlastung der Sozialdienste der Gemeinden bei.

 

Interessiert? Mehr Information gibt's direkt unter: www.vereinlearningbydoing.ch